Grundlegende Informationen

Aufsicht vor Schulbeginn
Wir machen darauf aufmerksam, dass die Kinder, die morgens schon etwas früher zur Schule kommen, erst ab 7.45 Uhr beaufsichtigt werden.

Unterrichtszeiten
Der Schulhof wird in der Regel ab 7.30 Uhr geöffnet. Eine Frühaufsicht steht ab 7.45 Uhr auf dem Schulhof bereit.
Um 7.55 Uhr schellt es zum ersten Mal; dann sollten sich die Kinder paarweise auf dem Schulhof vor den Gebäude-Eingängen aufstellen.
Der weitere Tagesverlauf sieht wie folgt aus:

Unterrichts- und Pausenzeiten
1. Stunde8.00 - 8.50 Uhr
kurze Pause (5 Min.)8.50 - 8.55 Uhr
2. Stunde8.55 - 9.40 Uhr
Frühstückspause9.40 - 9.55 Uhr
große Pause (1)9.55 - 10.10 Uhr
3. Stunde10.10 - 11.00 Uhr
große Pause (2)11.00 - 11.10 Uhr
4. Stunde *11.10 - 12.00 Uhr
große Pause (3)12.00 - 12.10 Uhr
5. Stunde **12.10 -13.00 Uhr
* Unterrichtsende für die Klassen 1 und 2 um 12.00 Uhr, anschl. ggf. Ganztagsschule
**: nur 3. und 4. Klasse, freitags auch 2. Klasse [AGs]

Frühstück
Die Kinder frühstücken weiterhin gemeinsam mit einer Lehrkraft im Klassenzimmer. Bitte geben Sie Ihrem Kind hierfür ein gesundes Frühstück mit in die Schule, z.B. ein Brot, etwas Obst und ein Getränk (zuckerfrei).
Zusätzlich zum mitgebrachten Frühstück bekommen die Kinder einmal wöchentlich Obst im Rahmen des europäischen Schulobstprogramms; d.h.: jede Klasse bekommt eine Kiste Obst, die vom Land Rheinland-Pfalz finanziert und für unsere Schule von der Adam Theis GmbH geliefert wird.

Krankheiten
Für unsere Schule gilt der Grundsatz, dass kranke Kinder die Einrichtung nicht besuchen dürfen. Dies dient sowohl dem Schutz der anderen Kinder, die bei uns unterrichtet werden, als auch dem Schutz unserer Lehrerinnen und Lehrer.
Deshalb bitten wir Sie, diese Regeln zu beachten:
1. Kinder, die ein Krankheitssymptom zeigen, dürfen nicht in die Schule gebracht werden. Als Krankheit gelten besonders grippale Infekte, Fieber, Magen-Darm-Erkrankungen und Bindehautentzündungen sowie Infektionskrankheiten (Röteln, Mumps, Masern, Scharlach).
2. Bringen Sie Ihr Kind bitte erst dann wieder in die Einrichtung, wenn es vollständig gesund ist und für andere keine Ansteckungsgefahr mehr besteht. Hier gilt die 24-Stunden-Regel. Ihr Kind sollte 24 Stunden fieberfrei sein bzw. keine Magen-Darm-Symptome mehr zeigen.
3. Wird ein Kind in der Schule krank, informiert die Schule die Eltern, damit das Kind ggf. abgeholt werden kann. Deswegen ist die korrekte Angabe der aktuellen Notfallnummern sehr wichtig! 
4. Das Krankmelden Ihres Kindes muss bereits am ersten Tag stattfinden. Ist ein Kind krank, müssen die Eltern vor Unterrichtsbeginn (bis 7.55 Uhr) die Schule informieren (telefonisch über 0651-85776). Eine begründete schriftliche Entschuldigung ist in jedem Fall nachzureichen bzw. spätestens am dritten Fehltag vorzulegen. In Einzelfällen kann auch die Vorlage von ärztlichen Attesten verlangt werden. Besucht ihr Kind die Ganztagsschule, so geben Sie dies bitte immer zusätzlich zur Krankmeldung an, damit das Essen für Ihr Kind für den betreffenden Tag abbestellt werden kann. Ansonsten erfolgt leider eine komplette Berechnung des Essens für ihr Kind.
In der Schule gibt es auch eine Krankenliege; in der Regel bleibt das Kind aber, bis es abgeholt wird, im Klassenraum.

Beurlaubungen
Ein(e) Schüler(in) kann nur aus wichtigen Gründen vom Schulbesuch beurlaubt werden. Die Beurlaubung sollte rechtzeitig schriftlich beim Klassenlehrer beantragt werden.
Unmittelbar vor oder nach den Ferien darf ein(e) Schüler(in) nur durch die Schulleitung beurlaubt werden.

Schulbibliothek
Unsere Schule hat im Laufe der Jahre, auch mit Unterstützung unseres Fördervereins, eine umfangreiche Bücherei aufgebaut. Jedes Kind erhält eine Benutzerordnung, in der alle wichtigen Infos stehen. Nachdem Sie diese unterschrieben haben, bekommen die Kinder einen Leseausweis ausgestellt. In der Regel besucht jede Klasse alle zwei Wochen die Bücherei. Die Kinder der ersten Klasse werden die Bücherei nach den Herbstferien besuchen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Bücherei-Team: Frau Burczyk und Frau Heckmann.

Versicherungsschutz
Trotz aller Bemühungen lassen sich Unfälle im Schulbereich leider nicht ausschließen. Ihre Kinder sind grundsätzlich über die Unfallkasse Rheinland-Pfalz versichert.
Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf:
– direkte Schulwege (ohne Pausen oder Umwege)
– Unterricht und Pausen
– Sportunterricht
– Wanderungen
– Unterrichtsgänge
– Schul- und Klassenfeiern
– Klassenfahrten
Falls Sie für einen solchen Unfall ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, teilen Sie dies der Schule bitte umgehend mit, damit eine Unfallmeldung erfolgen kann. Sie brauchen dem behandelnden Arzt nur anzugeben, dass es sich um einen Schulunfall handelt.
Haftpflichtschäden (Beispiel: Ihr Kind richtet auf dem Schulweg einen Schaden an) sind grundsätzlich nicht versichert, sondern müssen über Ihre Familienhaftpflicht-Versicherung geregelt werden.

Fundsachen
Immer wieder bleiben Kleidungsstücke, Turnbeutel, Trinkflaschen o.ä. in der Schule liegen. Bitte beschriften Sie alle Materialien (auch Sportkleidung etc.) mit dem Namen Ihres Kindes und schauen Sie regelmäßig in die „Fundkiste“ (Schaufenster im Verwaltungstrakt links vom Eingang zur Grundschule) oder fragen Sie beim Hausmeister nach. Nicht abgeholte Sachen werden jeweils eine Woche nach den Ferien an wohltätige Organisationen gespendet.

Gesprächstermine & Sprechzeiten
Die Unterrichtszeit gehört ganz Ihren Kindern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor oder nach dem Unterricht keine „Tür- und Angelgespräche“ führen. Wichtige Informationen können Sie im Hausaufgabenheft Ihres Kindes notieren. Einmal jährlich finden Elternsprechtage oder Lehrer-Eltern-Schüler-Gespräche statt. Sollten Sie darüber hinaus einen Gesprächswunsch haben, so setzen Sie sich bitte mit der betreffenden Lehrkraft in Verbindung. Diese wird Ihnen einen Gesprächstermin erteilen.

Sport- und Schwimmunterricht
Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder am Tag des Sport- oder Schwimmunterrichts keine Uhren und keinen Schmuck tragen (auch keine Ohrringe oder Ohrstecker – können Ohrringe oder Ohrstecker aus medizinischen Gründen nicht ausgezogen werden, müssen diese morgens von den Eltern sicher abgeklebt werden, sodass keine Verletzungen entstehen können). Kinder mit langen Haaren sollten einen Zopf tragen.
Achten Sie bitte darauf, dass die Sportkleidung regelmäßig zum Waschen mit nach Hause genommen wird.

Zeugnisausgabe
Am jeweils letzten Schultag vor allgemeinen Schulferien endet der Unterricht für alle Kinder bereits um 12.00 Uhr.
Im 1. und 2. Schuljahr gibt es ein Jahreszeugnis am Ende des jeweiligen Schuljahres. Außerdem finden im zweiten bis vierten Schuljahr zum Halbjahr Lehrer-Eltern-Schüler-Gespräche statt. Dazu werden Sie gesondert von der Klassenlehrerin Ihres Kindes eingeladen. Im 3. und 4. Schuljahr wird zum Halbjahr und zum Ende des Schuljahres ein Notenzeugnis erstellt. Im 4. Schuljahr gibt es ein Empfehlungsgespräch, bei dem über die Wahl der weiterführenden Schule gesprochen wird.