Traditionelles Schlittern auf der Eisbahn

Traditionelles Schlittern auf der Eisbahn
Am 20.01.2020 hieß es für die Kinder der Klasse 4b der Grundschule Trier-Zewen zum vierten und damit leider zum letzten Mal „Ab auf’s Eis!“! So machten sich die Kinder wie jedes Jahr mit dem Stadtbus auf den Weg zur Eislaufbahn auf dem Kornmarkt in Trier. Mit dabei waren wieder einige Eltern sowie Frau Zeiger mit ihrer dritten Klasse.
Auch dieses Mal waren die orangefarbenen Robben heiß begehrt, obwohl alle Kinder das Eislaufen mittlerweile gut beherrschen. So konnte auch Lilly, die leider ein Gipsbein hatte, ein paar Runden übers Eis geschoben werden.
Es wurde sich gegenseitig gefangen und diverse Wettrennen gemacht. Die Kinder aus Zewen hatten das große Glück, alleine auf der Eisbahn zu sein, sodass ausreichend Platz für verschiedenste Kunststücke war. Trotz einigen „Ausrutschern“ und unsanften Landungen auf dem Eis hatten alle viel Spaß und waren immer wieder schnell auf den Beinen.
Nach fast 2 Stunden auf dem Eis sollte der „traditionelle Dounat“ nicht fehlen; dieses Jahr in Form von Quarkbällchen aus der naheliegenden Bäckerei.
Nachdem sich alle gestärkt und wieder einigermaßen aufgewärmt hatten, fuhren sie müde, aber zufrieden mit dem Bus zurück zur Schule. Getrübt wurde das tolle Ereignis nur dadurch, dass es ein fünftes Mal im nächsten Jahr leider nicht geben wird. Vielen Dank auch an die Eltern, die uns begleitet, beim Anziehen der Schlittschuhe geholfen und der Kälte getrotzt haben.