Känguru-Wettbewerb 2019

Känguru-Wettbewerb 2019
Am 21.03.2019 hat der diesjährige Känguru-Wettbewerb stattgefunden. Hierbei handelt es sich um einen mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in fast 80 Ländern weltweit, der jeweils am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig als freiwilliger Klausurwettbewerb durchgeführt wird.
Diese Veranstaltung soll die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern. Bei diesem Einzelwettbewerb werden in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11–13 gelöst.
Es galt also, kleine Matheaufgaben zu lösen, und mit geschicktem Rechnen, etwas Logik und Vorstellungsvermögen ließ sich das Gesuchte finden. Die im Matheunterricht geübten Fertigkeiten „Logisches Denken, Kombinieren und Strukturieren, ein gutes Gefühl für Größenordnungen, das Erkennen von Zusammenhängen und Widersprüchen sowie das Schätzen“ waren hilfreich und notwendig beim Lösen der gestellten Knobelaufgaben.
Von unserer Schule haben sich insgesamt 25 Schüler aus den Klassen 3 und 4 den Aufgaben des Känguru-Wettbewerbes gestellt und dabei tolle Ergebnisse erzielt.
Eric May aus der Klasse 4 präsentierte sich mit 80 Punkten als bester unserer Schule; Lena Schleyer erreichte insgesamt 78,75 Punkte und ihr gelang damit der weiteste Känguru-Sprung (das bedeutet, sie löste die meisten aufeinanderfolgenden Aufgaben richtig), der ihr ein T-Shirt als Geschenk einbrachte.
Aus der Klasse 3a und 3b erzielten Tom Jacob und Anna-Jolie Mertz die meisten Punkte. Aber auch alle anderen Kinder sammelten fleißig Punkte und können stolz auf ihre Leistung sein. Für ihre Teilnahme erhielten alle Kinder eine Urkunde sowie ein kleines Knobelspiel.
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!