Schülerbegegnung in Buding

Am Montag, den 04.06.2018, fand der Gegenbesuch der Klasse 2b in Frankreich statt. Nach knapp 90 Minuten in einem komfortablen Reisebus, der von Herrn Butschan persönlich gefahren wurde, kamen die Kinder und ihre Lehrerinnen in dem kleinen Dorf Buding an. Dort wurden sie von ihren Austauschschülern herzlich empfangen und begrüßt. Nach einer kleinen Stärkung spielten die Kinder zunächst gemeinsam auf dem Schulhof. Im Anschluss gab es eine kleine Vorführung der französischen Kinder in Form von 2 Liedern. Darauf reagierten die Zweitklässler der Grundschule Trier-Zewen ebenfalls mit einem Lied und einem Tanz, den die Kinder aus Buding ebenfalls lernen wollten. Nach verschiedenen Spielen auf dem Schulhof und dem Sportplatz gab es ein reichliches Büfett, vorbereitet von den Eltern der Kinder. Neben dem typisch französischen Baguette gab es mehrere Salate, Würstchen und Kuchen. Ein besonderes Highlight war für die deutschen Kinder der Sirup, der mit Wasser gemischt und getrunken wurde.
Nach einer kurzen Pause ging es dann los in den „parc de la Canner“, wo in 4 Gruppen ein Suchspiel stattfand. Mithilfe eines Laufzettels und Fotos mussten verschiedene Standorte gesucht und das dort zu findende Symbol aufgezeichnet werden. Am schnellsten war die Gruppe von Madame Gérard.
Im Anschluss gab es noch für alle Eis und Kuchen, bevor sich die Zewener Kinder wieder auf den Heimweg machten. Aufgrund der hohen Temperatur und der Sonneneinstrahlung waren alle müde, sodass die Rückfahrt etwas leiser verlief, da einige Kinder die Zeit im Bus zum Schlafen nutzen.
Es war für alle Kinder ein toller Tag mit vielen Eindrücken. Besonders gefreut hat sich Grundschule Trier-Zewen auch über den Besuch von Frau Ball und Herrn Legout, der früher selbst einmal Lehrer in Buding war.