Besuch von den Gladiators

Besuch von Kilian Dietz und Trainerin Denise
Nachdem unser geplantes Halbzeitspiel bei einem Profispiel der Gladiators Trier leider nicht stattfinden konnte, bekam unsere Basketballmannschaft sowie einige ausgeloste Kinder heute als Entschädigung Besuch von Kilian Dietz, Spieler bei den Römerstrom Gladiators Trier mit der Nummer 8 sowie Denise, einer Trainerin der Damenmannschaft.
Nach einer kurzen Begrüßung ging es auch schon los, und es folgten 2 Stunden harten Trainings mit abschließenden Spielen.
Neben Aufwärmübungen wie dribbeln – mal links, dann rechts, dann abwechselnd – gab es auch verschiedene Übungen, bei denen der Ball unter den Beinen durch gedribbelt werden musste. Alles natürlich möglichst ohne Ballverlust. Bereits nach 15 Minuten zeigten die Gesichter der Kinder eine gesunde, rötliche Farbe und die ersten Schweißperlen traten auf der Stirn zum Vorschein. „Das ist ja anstrengender als 2 Stunden Fußballtraining!“, bemerkte Nils aus der Klasse 4a. Und auch die anderen Kinder stimmten ihm zu. Dabei ging es jetzt erst richtig los.
In Zweiergruppen lernten und übten die Kinder das richtige Passen, das Werfen auf den Korb sowie das Fangen.
Nach einer kurzen Trinkpause wählten die Mädchen 4 Gruppen und endlich ging es ans richtige Spielen. Voller Freude und Begeisterung dribbelten die Kinder den Ball, probierten das Passen zum Mitspieler sowie den Wurf auf den Korb.
Zum krönenden Abschluss bekam jedes Kind noch eine Autogrammkarte von Kilian Dietz – da wurde auch der ein oder andere Arm gezückt oder  das Sporttrikot bereitgehalten, um eine Unterschrift darauf zu ergattern. Zusätzlich gab es für alle Kinder noch die DVD „Liebe kennt keine Liga“ sowie ein Armbändchen mit der Aufschrift „INVICTUS“ (lateinisch für „unbezwungen“).
Es war ein toller Tag, für den wir uns ganz herzlich bei den Gladiators Trier bedanken möchten, die sich große Mühe mit den Kindern gegeben haben.